Seminare

 
Seminar
"Flüssiger lesen heißt mehr verstehen" - Methoden für die spielerische Leseförderung
Lesenlernen ist ein Prozess. Zu ihm gehört auch das Verstehen des Gelesenen: Je flüssiger ein Kind
einen Text lesen kann, desto besser kann es ihn begreifen und über ihn nachdenken. Auf diese Weise
wird es auch Freude am Lesen empfinden!

Kinder, denen das Lesenlernen schwerer fällt, haben häufig Mühe beim Erfassen von Wörtern, die
von erfahrenen Lesern auf Anhieb erkannt werden (Sichtwortschatz). Hier können ehrenamtliche
Leseförderer die Kinder jedoch unterstützen, etwa auch, indem sie mit den Kindern – einzeln, in
Tandems oder Kleingruppen – spielerisch das Lautlesen trainieren.

Im Seminar lernen die TeilnehmerInnen die Zusammenhänge zwischen Leseflüssigkeit und
Textverstehen kennen. Durch das Ausprobieren verschiedener Methoden eignen sie sich ein
Repertoire an, auf das sie in der ehrenamtlichen Leseförderung zurückgreifen können.

Unsere Referentin Stefanie Frieling ist nicht nur Germanistin, sondern seit vielen Jahren auch Profi in Sachen Literatur, Literaturpädagogik und Lesevermittlung. Sie werden von ihrem großen Erfahrungsschatz profitieren!  

Kooperations-Seminar von AG Leseförderung, Bildungsbüro der LH Wiesbaden, Freiwilligen-Zentrum und BürgerKolleg


Referent/in: Stefanie Frieling
Termine:
Montag 14.09.2020
ab 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Horizonte Wohnprojekt
Horizonte Wohnprojekt
Brunhildenstraße 43
65189 Wiesbaden

Anmeldebedingungen:
Sie sind als Leseförderin/ Leseförderer ehrenamtlich aktiv oder möchten es werden.  

© 2010 - 2022 | Impressum | Datenschutzerklärung