Abend-Workshop
„Ich hab` ja nichts gegen …, aber…": Zum Umgang mit Alltagsrassismen
Das machen wir: Wir engagieren uns ehrenamtlich für Menschen, die ausgegrenzt werden und die Hilfe benötigen.

Das kennen wir: Unsere Umgebung, Nachbar*innen, Freund*innen, Familie reagieren manchmal darauf mit Sätzen, die Rassismen, Vorurteile und Unverständnis beinhalten. Zeitweise mit kleinen, dann mit großen Vorbehalten. Das kennen wir auch: Der Kontakt zu den Menschen, für die wir uns engagieren, zerstört einfache Weltbilder und Vorurteile.

Doch: Wie können wir reagieren? Lohnt sich das überhaupt? Was kann ich sagen und wie am besten handeln? Habe ich vielleicht sogar selbst Einstellungen oder Gedanken, die ich mal wieder überprüfen kann?

Marie Becker, Die Finderei, wird einen Impuls-Vortrag halten und den weiteren Abend dann moderieren und praktische Übungen anbieten. Nähere Informationen zur Referentin: https://www.die-finderei.de/

Inhalte: Alltags-Rassismus, genaues Hören und angemessenes Reagieren

Ziele: Umgang mit Mitmenschen erleichtern und Handlungsoptionen sehen, verstehen und anwenden


Kooperationsveranstaltungen von:
  • Netzwerk „Gemeinsam in Wiesbaden – Netzwerk für Integrationspaten“
  • Freiwilligen-Zentrum
  • BürgerKolleg
  • WIR-Fallmanagement für Geflüchtete der Landeshauptstadt Wiesbaden


Referent/in: Marie Becker
Termine:
Donnerstag 28.05.2020
ab 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Rathaus Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Kleiner Festsaal (1. OG)

Anmeldebedingungen:
Ehrenamtlich aktiv sein in Wiesbaden oder Umgebung.