Inhouse-Workshop für einen Verein
Gemeinschaftliches Wohnen in Wiesbaden - Perspektiven 2012

Der Runde Tisch für Wohninitiativen bewegt sich in einem schwierigen Umfeld – insbesondere, weil es in Wiesbaden sehr schwer ist, geeignete Objekte und Partner für die Umsetzung von Gemeinschaftlichen Wohnprojekten zu finden. Auch von der Politik gibt es wenig Unterstützung. Die Situation erscheint verfahren, aber mit der Neubesetzung wichtiger Dezernate eröffnen sich auch neue Chancen. Die AG Politik hat sich zum Ziel gesetzt, in einem neuen Anlauf diese Situation zu verbessern.

4 Themenblöcke haben wir im Blick – der Workshop kann aber eine ganz eigene Dynamik entfalten:

a) Was treibt uns an? (Wie) finden wir unser Feuer wieder, unseren Optimismus? Worauf können wir uns „emotional verständigen“?

b) Ideen und Handlungsmöglichkeiten erkennen: Wo ergeben sich (Bündnis-) Partner für unsere Projekte?

c) Strategie sowie Bündnis- und Öffentlichkeitsarbeit des Runden Tischs.

d) Was nimmt sich der Runde Tisch konkret für 2012 vor?

Der Referent strukturiert den Arbeitsprozess, moderiert den Workshop, gibt den Takt vor und gibt fachliche Impulse. Er kann auch den einen oder anderen Inhalt beisteuern, den er zufällig kennt, aber die Erarbeitung der Inhalte ist grundsätzlich die Aufgabe der Gruppe selbst.



Referent/in: Gerhard Schulz
Termine:
Freitag 13.01.2012
ab 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

VHS - Haus C
VHS - C
Alcide-de-Gasperi-Straße 1
65197 Wiesbaden
C 001
Samstag 14.01.2012
ab 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

VHS - Haus C
VHS - C
Alcide-de-Gasperi-Straße 1
65197 Wiesbaden
C 001

Anmeldebedingungen:

Dieser Inhouse-Workshop ist für Aktive der Wiesbadener Wohngruppen.
Die Einladung erfolgt intern bis zum 15.12.2011 über die Kontaktstelle Gemeinschaftliches Wohnen:

Helene Rettenbach
Tel.: 0611  166 77 57
wohnprojekte-wiesbaden@t-online.de