Seminare

 
Seminar
Kommunikation, Stolpersteine und Methoden in der Arbeit von Selbsthilfegruppen
Dieses Seminar richtet sich an aktive Mitglieder von Selbsthilfegruppen, die jetzt oder in Zukunft eine besondere Verantwortung tragen und die Weiterentwicklung der Gruppe fördern möchten. Sie bieten bei der Bewältigung einer chronischen Erkrankung oder Behinderung oder einer schwierigen sozialen Situation Ihre Hilfe an. Die Unterstützung in Ihrer Gruppe erfolgt vor allem in Form von Gesprächen, die dem Erfahrungsaustausch dienen, und ohne professionelle Leitung.

Diese Fortbildung und Reflexion wird Ihnen neue Impulse geben, Ihre bisherigen Kenntnisse auffrischen und den Erfahrungsaustausch untereinander ermöglichen. 

Themen:
  • Gruppengespräche lebendig gestalten
  • stabile Strukturen schaffen
  • motivieren – aktivieren – einbeziehen – stärken
  • Umgang mit schwierigen Gruppensituationen oder Gruppenphasen (Stagnation / gegenläufige Interessen /
  • „Grüppchenbildung“ / Vielredner und Schweiger / immer wieder neue Teilnehmer/-innen….)
  • meine Rolle als Kontaktperson
  • alleine leiten oder als Team?
  • Verantwortung teilen
Die Schwerpunkte werden im Seminar nach den Wünschen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer festgelegt.

Bitte beachten Sie, dass Auto-Parkplätze in der Nähe des CVJMs sehr knapp sind (hier finden Sie Parkhäuser). Wir empfehlen die Anreise mit ÖPNV, Rad und zu Fuß. 





Referent/in: Marietta Frühwein
Termine:
Samstag 16.09.2017
ab 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

CVJM (Parken im Parkhaus Luisenforum, Karlstr. 4!)
CVJM
Oranienstraße 15
65185 Wiesbaden
Vorderhaus, 1.OG

Anmeldebedingungen:
Aktives Mitglied einer Selbsthilfegruppe sein
- die bei der Bewältigung einer chronischen Erkrankung oder Behinderung oder einer schwierigen sozialen Situation Hilfe bietet.
- in der sich Betroffene gegenseitig in der Gruppe unterstützen, vor allem in Form von Gesprächen, die dem Erfahrungsaustausch dienen - und dieses ohne professionelle Leitung.