Seminare

 
Seminar
Interkulturelle Sensibilisierung
Seminar für FlüchtlingshelferInnen und Flüchtlinge (sinnvoll ab Sprachniveau B1).

Kooperationsseminar von BürgerKolleg, Freiwilligenzentrum und EVIM


Wer im Ehrenamt geflüchtete Menschen begleitet, kommt sicherlich auch einmal in eine Situation, in der das Gegenüber eine für einen selbst unbekannte Verhaltensweise zeigt. Vielleicht auch eine solche, die als unangemessen oder gar verletzend gewertet wird. Dem geflüchteten Menschen wird es sicherlich nicht anders gehen. Das ist vollkommen normal: Wenn Menschen sich begegnen, die unterschiedlich geprägt sind, kann es leicht zu Missverständnissen kommen.
Empathie, Offenheit, Selbstreflexion und einige andere Fähigkeiten helfen, solche Verhaltensweise als eine Möglichkeit für den Beziehungsaufbau zu nutzen. Eine allgemeine interkulturelle Sensibilisierung verschafft Ihnen einen guten Überblick, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten gelingende Kommunikation entstehen lassen.

Neben diesem allgemeinen Teil wird es auch einen kleinen Exkurs zu Afghanistan und Syrien (den Haupt-Herkunftsländern) geben. Dieser wird keine kulturellen Klischees aufbauen, sondern auf der allgemeinen Sensibilisierung aufsetzen. Kontakt und Beziehung werden dabei als dynamischer Prozess begriffen. Ein wechselseitiges Lernen ist das Resultat daraus.

Die „Interkulturelle Sensibilisierung" soll hier eine gute Orientierung und Hilfe sein, um neue Handlungsmöglichkeiten für anspruchsvolle Situationen zu schaffen. Wenn Sie daran interessiert sind, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und wertvolle Impulse für Ihr Ehrenamt zu nutzen, dann sind Sie herzlich eingeladen.
 


Referent/in: Christian Mappala
Termine:
Samstag 28.01.2017
ab 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

EVIM
EVIM Kaiser-Friedrich Ring 88
Kaiser-Friedrich-Ring 88
65185 Wiesbaden

Anmeldebedingungen:
In Wiesbaden oder Umgebung ehrenamtlich aktiv sein in der Flüchtlingshilfe
Auch Flüchtlinge mit mindestens Sprachniveau Deutsch B1 sind herzlich eingeladen teilzunehmen.