Seminare

 
Erfahrungsaustausch und Kooperation
1. Treffen der FlüchtlingshelferInnen
Sie sind in der Flüchtlingshilfe aktiv - sei es als DeutschlehrerIn, als FlüchtlingspatIn oder wie auch immer. Das Treffen ist für die Ehrenamtlichen, aber gerne auch für Flüchtlinge selbst. Uns steht als Ansprechpartnerin die Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement in Wiesbaden, Frau van den Borg, zur Verfügung.

Viele Menschen setzen sich in ihrer Freizeit unentgeltlich dafür ein, den Geflüchteten zu helfen. Ein unglaublicher Glücksfall für unsere Gesellschaft und ein tolles Zeichen der Humanität! Leider nur müssen diese HelferInnen erfahren, wie staatliche Strukturen, Abläufe, Gesetze und banale Organisationsschwierigkeiten es nicht nur den Geflüchteten selbst unendlich schwer machen, sondern auch eben diesen HelferInnen. Dabei mag es auch Schwierigkeiten geben, die mit etwas gutem Willen bei den EntscheidungsträgerInnen relativ unkompliziert auszuräumen wären.

Bislang gibt es in Wiesbaden alle möglichen Treffen, bei denen die HelferInnen unterstützt werden, ihr Engagement gut auszuführen. Jedoch fehlte es bislang an einem Forum, wo sie selbst sich austauschen und mal zu Wort kommen können. Mehr noch: Die HelferInnen machen zahlreiche Erfahrungen in der gelebten Praxis, die häufig jedoch nicht bei den EntscheidungsträgerInnen z.B. in der Politik oder bei den Behörden ankommen.

Liebe Engagierte, wir möchten Ihnen nun die Möglichkeit geben, Ihre eigenen Erfahrungen und Meinungen auszutauschen, Positionen zu sammeln und ggf. an die Öffentlichkeit zu bringen oder an die passenden politischen Stellen zu richten. Die Berliner Ehrenamtlichen haben sich zusammengesetzt und diesen offenen Brief formuliert, der uns vielleicht in einigen Teilen als Muster dienen könnte. 

Das Treffen ist ergebnisoffen. Wenn ein ausreichendes Interesse besteht, setzen wir diese Reihe gerne fort.


Termine:
Mittwoch 22.06.2016
ab 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Rathaus Wiesbaden
Rathaus Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Raum 22

Anmeldebedingungen:
Sie sind in der Flüchtlingshilfe aktiv - sei es als DeutschlehrerIn, als FlüchtlingspatIn oder wie auch immer.
Das Treffen ist für die Ehrenamtlichen, aber gerne auch für Flüchtlinge selbst.