Seminare

 
Seminar
Helfen ohne Auszubrennen - eigene Grenzen erkennen und achten in der Selbsthilfearbeit
Sie sind in Ihrer Selbsthilfegruppe engagiert, weil Sie wissen, wie viel Hilfe die Gruppe dem einzelnen Betroffenen bieten kann. Ihre Aufgabe macht Ihnen Freude und Sie bekommen viel „Positives“ zurück.

Und doch kennen Sie vielleicht Phasen, in denen Sie sich aufgrund der Erwartungen Einzelner, durch eine spezielle große Aufgabe oder generell ein Zuviel an Arbeit unter Druck fühlen und auch mit sich selbst oder der Gruppe unzufrieden sind. 

Dieses Seminar soll Ihnen helfen, das Auftreten solcher Situationen zu vermeiden. Es soll Ihnen ermöglichen, Belastungen zu reflektieren und Strategien für einen guten Umgang mit Anforderungen und mit sich selbst zu finden. Uns interessieren die grundsätzlichen Fragen:
  • Wie möchte ich mit den Erwartungen aus der Gruppe oder Einzelner umgehen?
  • Sind die Erwartungen immer angemessen?
  • Wie gehe ich mit meinen eigenen (hohen) Ansprüchen um?
  • Welche Schritte der „Entlastung“ passen für mich? Wie achte ich meine Grenzen?
Die folgenden Hilfsfragen können uns bei der Suche leiten (die Schwerpunkte bestimmt die Gruppe):

Lindern, Helfen, Stützen - Wohin will ich in der Selbsthilfe?
Wissen und Wahrscheinlichkeit - Wie gehe ich mit fachlicher Unsicherheit um?
Soziale Kompetenz I - Wie spreche ich die Fachleute an?
Soziale Kompetenz II - Mit-Leid und Mit-Mut: Wie spreche ich die Betroffenen an?
Dickes Fell - Wie behalte ich meine Kraft und gewinne neue Kraft?
Hoffnung - Wo finde ich Licht, im Tunnel oder an seinem Ende?
Glück - Wie lebe ich meine Stärken?
Rückhalt - Was ist für mich die „feste Burg“?
Zorn - Was mache ich mit meinem inneren Druck?
Zweifel - Wie komme ich aus dem gedanklichen Hamsterrad heraus?
Gefangen - Wie befreie ich mich von der Verführung durch die Aufgabe?
 
Referent ist der Diplom-Psychologe und Psychotherapeut Karl-Wilhelm Höffler aus der ACURA Rheumaklinik Bad Kreuznach. In Volkshochschulen und Familienbildungsstätten bot er über viele Jahre Kurse zur Stressbewältigung und zur Entspannung an und engagierte sich auch als Referent für Selbsthilfegruppen sowie bei der Vortragsreihe „Verständliche Medizin – Gesundheitsthema des Monats“.


Referent/in: Karl-Wilhelm Höffler
Termine:
Samstag 21.11.2015
ab 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Rathaus Wiesbaden
Rathaus Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Raum 22

Anmeldebedingungen:
Aktiv sein in einer Selbsthilfegruppe in Wiesbaden und Umgebung.
Das Seminar führen wir gemeinsam mit den Selbsthilfekontaktstellen Wiesbaden und Rheingau-Taunus durch.