Seminar
Sitzungen leiten oder moderieren
Sie organisieren und steuern Sitzungen und Versammlungen: Vorstandssitzungen, Sitzungen einzelner Vereinssparten, Arbeitsgruppen, Mitgliederversammlungen, Vernetzungstreffen mit anderen Vereinen, usw…

Vielleicht kommt es öfter vor, dass eine Sitzung nicht befriedigend verläuft – für Sie nicht, aber auch für die Teilnehmer nicht. Nichts ist frustrierender als eine Sitzung, die aus dem Ruder läuft, die Zeit verschlingt und mit dem Fazit endet „Außer Spesen nix gewesen!“ Wer von uns kennt das nicht? Dabei sollen doch alle Teilnehmer mit dem Gefühl herausgehen „Ja, das war jetzt gut, das hat uns nun wirklich vorangebracht.“ Oder?

• Was lässt generell Sitzungen aus dem Ruder laufen?
• Was macht überhaupt eine gute Sitzung aus, und was eine schlechte?
• Welche Regeln gibt es, mit denen Sie eine Sitzung gelingen lassen können?
• Wann ist es besser zu „leiten“, und wann wäre besser „Moderation“ angesagt? Und was ist denn nun genau der Unterschied zwischen beiden, welche Methoden sind damit verbunden?

Diese Fragen werden wir in diesem Seminar zusammen klären.


Ergänzend dazu empfehlen wir Ihnen unsere beiden Seminare zu Gruppenmethoden: Hier geht es speziell um neue Methoden, mit denen Sie in großen und kleinen Gruppen sehr kreativ und produktiv arbeiten und zu handfesten Ergebnissen kommen können. Anmeldung HIER.

Referent/in: Michael Weinand
Termine:
Samstag 18.10.2014
ab 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr

VHS - Haus C
VHS - C
Alcide-de-Gasperi-Straße 1
65197 Wiesbaden
C 005

Anmeldebedingungen:
Ehrenamtlich aktiv sein in einem Verein, einer Gruppe oder Initiative in Wiesbaden oder Umgebung.
Vorzugsweise sind Sie des Öfteren in der Rolle, Sitzungen und Veranstaltungen zu leiten - oft als Vorstandsvorsitzender oder Spartenleiter.