Seminar
Sitzungen und Treffen interessant und zielführend gestalten
Vereinsabende, Gremiensitzungen, Vorstandstreffen – überall wo Menschen zusammenkommen, um miteinander Themen zu besprechen, Argumente auszutauschen, Entscheidungen zu treffen oder auch nur eine angenehme Zeit miteinander zu haben, gibt es eine Menge Möglichkeiten, dieses attraktiver und effizienter zu gestalten. Aber das ist keine einfache Aufgabe!

Wenn wir alleine schon daran denken, wie kontrovers und ausufernd Vereinsangelegenheiten oftmals diskutiert werden... wie sollen da Zeitplanung und Agenda eingehalten werden? Und fallen nicht gerade auch die interessanten und grundsätzlichen Debatten immer wieder dem täglichen Kleinklein zum Opfer? 

Es bedarf einer umfassenden methodischen und sozialen Kompetenz, um hier mit Augenmaß, aber auch Konsequenz Verbesserungen vorzuschlagen und einzuführen. Und: Um Ergebnisse zu erzielen und festzuhalten, die die Organisation voranbringen. 

Ziel des Seminares:

Das Seminar will Meetings, als Oberbegriff aller Treffen und Sitzungen, einerseits interessanter, spannender und angenehmer machen, andererseits auch effektiver, erfolgreicher und zielführender. Teil davon wird sein, dass Sie mit einer Vorstellung herauskommen, wie Protokolle so gestaltet werden können, dass sie sinnvoll sind und von einer lästigen Pflichtaufgabe zu einem wichtigen Instrument werden!

Seminar Ablauf:

Einstimmung: Wir beginnen mit einer gegenseitigen Vorstellungsrunde, in der jeder gerne persönliche Wünsche einbringt. Danach werden wir uns in lockerer Atmosphäre über die vorhandene gelebte Meeting-Kultur und ihre Defizite austauschen.

Grundlagen: Im zweiten Teil wird den Teilnehmern einiges an Wissen zur Kommunikation, Konfliktmanagement, Entscheidungsfindung und Moderation vermittelt. Auch soll es hier um die Gestaltung sinnvoller Protokolle gehen. 

Phasen, Ablauf und Einfluss-Faktoren: Hier wird gemeinsam durchgespielt, wie der Ablauf eines Meetings von der ersten Idee bis hin zur Ergebnisverfolgung gestaltet werden kann. Dabei werden zunächst Themen wie Zielsetzung, Tagesordnung, Terminfindung, Einladung und Vorbereitung besprochen. Zur Durchführung kommen Moderation, Frage- und Antworttechniken, Brainstorming und Argumentation, Protokollierung oder auch Räumlichkeiten, Service und Technikeinsatz auf den Prüfstand. Die notwendigen Folgeaktivitäten wie Protokollversand, Ergebnisverfolgung oder auch Lösung offener oder entstandener Probleme runden die Gesamtbetrachtung ab.  

Dem  Umgang mit „schwierigen“ Teilnehmern ist  ein eigener Tagesordnungspunkt im Seminar gewidmet. Jedes Vereinsmitglied soll sich in den Treffen von Mitgliedern wohl fühlen und das Vereinsleben genießen. Dazu muss eine gemeinsame Meeting- und Gesprächskultur eingehalten werden. Störer müssen notfalls in die Schranken gewiesen werden – aber wie?

Tipps und Tricks: Abschließend können konkrete Fragestellungen der Teilnehmer besprochen werden. Wir wollen gemeinsam auf möglichst viele Situationen praktikable Lösungsansätze finden.

Eine kurze Zusammenfassung und Feedbackrunde wird das Seminar beenden - pünktlich mit zufriedenen Teilnehmern und der Gewissheit, dass die nächsten Meetings noch etwas attraktiver und effizienter verlaufen werden.

Unser Referent Norbert Dähne gibt seit Jahrzehnten Seminare und Coachings zu Organisationsentwicklung und Projektmanagement in großen und kleinen Unternehmen, aber auch kleinen NGOs und Vereinen. Sie haben nun die Möglichkeit, sich die Rosinen seiner Erfahrungen für Ihren Verein herauszupicken. Norbert Dähne ist Partner der Erbenheimer Unternehmensberatung "project inline GmbH", die auch das BürgerKolleg unterstützt.


Referent/in: Norbert Dähne
Termine:
Samstag 08.05.2021
ab 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr

(Veranstaltungsort folgt, auf jeden Fall Wiesbaden)

Anmeldebedingungen:
Ehrenamtlich aktiv sein in einem Verein, einer Gruppe oder Initiative in Wiesbaden oder Umgebung. 

© 2010 - 2021 | Impressum | Datenschutzerklärung