Seminar
Modul A: Umgang mit psychischen Erkrankungen - 10 Mythen und Fettnäpfchen
Seminar für aktive oder potenzielle Ehrenamtliche, die mit Menschen mit Beeinträchtigungen arbeiten

Welche Formen der „psychischen Erkrankung“ gibt es und welche Auswirkungen können diese auf den Lebensalltag der Betroffenen haben? Wir sprechen über Mythen, die sich erstaunlich lange halten und über “Fettnäpfchen“, in die man gerne im Rahmen von Betreuung und Besuchsdienst marschiert. Ein informativer und  impulsgebender Abend, der neugierig machen soll auf weitere Auseinandersetzung mit dem Thema.

ReferentInnen: 
  • Kira Hanemann, Genesungsbegleiterin
  • Markus Beiler, Sozialarbeiter, Teamleitung Betreutes Wohnen
Zu dieser Seminar-Reihe:

Menschen mit einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung begegnen wir häufig in unserer Stadt. Oftmals sind die Kontakte geprägt durch Unsicherheit der Menschen ohne Beeinträchtigung. Die Frage danach, wie man sich adäquat verhalten sollte, führt manchmal dazu, dass man den Kontakt ganz vermeidet, um nichts falsch zu machen.

Die Seminarreihe soll dazu beitragen, sich entspannt und unverkrampft der Thematik zu nähern und damit vielleicht den Weg zu einem freiwilligen Engagement mit oder für Menschen mit Beeinträchtigungen freimachen. 


Fortbildungsreihe von EVIM, IfB und dem BürgerKolleg


Referent/in:
Termine:
Dienstag 20.08.2019
ab 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

EVIM
Kaiser-Friedrich-Ring 88
65185 Wiesbaden
3. OG

Anmeldebedingungen:
Aktive oder potenzielle Ehrenamtliche, die mit Menschen mit Beeinträchtigungen arbeiten (in Wiesbaden oder Umgebung).

  • Anmeldung direkt hier über das BürgerKolleg
  • Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Karin Falkenstein (Leitung Freiwilliges Engagement bei EVIM) unter der Telefonnummer 0611-17217014 zur Verfügung.