Infoveranstaltung
Psychosoziale Situation und Trauma in der Flüchtlingshilfe
Kooperationsveranstaltung vom Netzwerk "Gemeinsam in Wiesbaden - Tandemprogramme mit Geflüchteten", Freiwilligen-Zentrum und BürgerKolleg. Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Geflüchtete. Die Teilnahme ist kostenfrei. 
Anmeldung hier oben rechts (blauer Button) 

 
Sie sind ehrenamtlich oder hauptamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig? Sie fragen sich, welche Erfahrungen geflüchtete Menschen vielleicht gemacht haben? Sie fragen sich, wie Sie ein „Trauma“ erkennen und wie Sie selber darauf reagieren können?
Im ersten Teil wird Ihnen unsere Referentin anhand eines Vortrags die Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen vorstellen. Im Weiteren wird sie Ihnen erzählen, wie Sie selber hilfreich im Umgang mit betroffenen Menschen reagieren können. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen und über Unsicherheiten zu sprechen.

Referentin:

Christina Bopp (Psychologin, engagiert in der Flüchtlingshilfe)

Im zweiten Teil der Fortbildung stellen sich vor:
  • NeW Wiesbaden, Psychosoziales Zentrum Süd- Kontaktstelle für traumatisierte geflüchtete Menschen
  • WiPSO-net- Wiesbadener Netzwerk für die psychosoziale Begleitung von Geflüchteten
Generelle Infos zu den Tandemprogrammen:

Sollten Sie als Flüchtlingspate oder -mentor/in Unterstützung suchen, schließen Sie sich als Tandem
gerne einer der Netzwerkorganisationen an. Weitere Infos unter www.gemeinsam-in-wiesbaden.de


Termine:
Donnerstag 12.04.2018
ab 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Bürgerzentrum Adlerstraße
Adlerstraße 19
65183 Wiesbaden

Anmeldebedingungen:
Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Geflüchtete.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung hier oben rechts (blauer Button)